ESA und der Standort Darmstadt

ESA und der Standort Darmstadt

Die Europäische Weltraumorganisation ESA unterhält europaweit mittlerweile sechs Gründerzentren. Im Auftrag der ESA betreibt cesah das ESA Business Incubation Centre (BIC) Darmstadt, in unmittelbarer Nachbarschaft zum Europäischen Satellitenkontrollzentrums ESOC. 

ESOC ist als Kontrollzentrum der ESA und "Europas Tor zum Weltraum" seit 1967 für den Betrieb sämtlicher ESA-Satelliten, für die dazu notwendigen Bodenstationen und für das Kommunikationsnetzwerk verantwortlich. Das ESOC hat bislang über 50 Satelliten der ESA operationell betreut, wie Huygens, Mars Express, Rosetta, Envisat, Smart-1 und weitere. Außerdem hat das ESOC zahlreiche Missionen anderer nationaler und internationaler Organisationen unterstützt. Aufgrund seiner hoch entwickelten Technik und seiner Spezialisten-Teams ist das ESOC in der Lage, gleichzeitig über 10 Satelliten in Routine und weitere Satelliten in der frühen Startphase (LEOP) zu kontrollieren bzw. weltweit renommierte Rettungsaktionen durchzuführen.

 

Das ESA Navigation Office am ESOC vereint 15 Jahre Erfahrung in der Verarbeitung und Veredelung von GPS- und GLONASS-Daten. Es unterhält den International GNSS Service (IGS) und betreibt ein weltweites  Stationsnetzwerk und Datenzentrum. Dabei werden Daten aus geodätischen Empfängern gesammelt und analysiert. Hochpräzise Datenprodukte mit Bahnlösungen kleiner 5 cm und Voraussagen kleiner 10 cm erlauben Zeitkorrekturen im Nanosekunden-Bereich und Positionierung im Zentimeter-Bereich. Es ist damit eines der wenigen  Zentren in der Welt für die hochpräzisen Lokalisierung im Rahmen von Wissenschaftsanwendungen, wie z.B. EGNOS, ERS-2, ENVISAT, METOP, SMOS, ATV, Herschel/Plank. ESOC leistet seit 2000 einen wesentlichen technologischen Beitrag zum Europäischen Satellitennavigationssystem Galileo.

Im TIZ, dem Technologie und Innovationszentrum, sind über 100 junge Unternehmen angesiedelt. Gründer, die von cesah unterstützt werden, haben die Möglichkeit, sich in dieser innovativen Umgebung anzusiedeln und zu vernetzen.

Neben ESOC und TIZ befinden sich in unmittelbarer Nähe einige Gesellschafter wie Telespazio VEGA Deutschland und T-Systems.

Der Standort Darmstadt bietet neben vielen innovationstreibenden Firmen auch zwei Hochschulen, die Hochschule Darmstadt (h_da), die Technische Universität Darmstadt (TUD), einige renommierte Forschungsinstitute wie u.a. mehrere Frauenhoferinstitute und das Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung.